So wird jedes Schmuckstück zum Unikat

Schmuck zu kaufen, kann besonders teuer werden, besonders dann, wenn es sich um ein Unikat handelt. Das Schmuckstück muss dann nicht nur individuell angefertigt werden, sondern ist auch meistens unbezahlbar. Dabei geht es doch viel einfacher. Wenn ein Unikat, oder etwas Besonderes gesucht wird, muss nicht lange gesucht werden. Mit Hilfe von einem 3D Drucker ist es möglich, die gewünschten Schmuckstücke sofort ausdrucken zu können. Egal ob es sich hierbei um Silber, oder andere Materialien handelt, die 3D Druck Technik ist inzwischen schon so weit, dass sich der Interessent auf kein bestimmtes Material beschränken muss. Endlich können Schmuckträume wahr werden. Solch eine 3D Technik kann aber auch als Chance angesehen werden. Gerade junge Schmuckdesigner sollten sich diese Chance nicht entgehen lassen, ihren eigenen Schmuck mit Hilfe von einem 3D Drucker herstellen zu können. Egal welche Form, oder Farbe der Schmuck dann haben wird, ob er in Produktion geht, oder einfach nur ein Anschauungsmodell ist, der Schmuck aus dem Drucker ist schneller erstellt, als so manch anderes Schmuckstück vom Juwelier, oder Schmuckhändler.

Gerade für Trends und Lifestyle Mode wie geschaffen

Bei den Druckverfahren, welche inzwischen auch schon von Unternehmen angeboten werden, gibt es die Möglichkeit, reinstes Silber zu bekommen. Es müssen also keine Mischungen, oder ähnliches in Kauf genommen werden, welche den Wert von einem Schmuckstück mindern können. Einfach und schnell hochwertigen Silberschmuck mit dem Drucker zu drucken, wird somit zum Kinderspiel. Gerade wenn es um das Thema Lifestyle und Fashion geht, führt kein Weg an dieser Technik vorbei. Denn mit der 3D Drucktechnik können neue Stile entwickelt werden. Modeschmuck ist sowieso nicht mehr wegzudenken. Und was könnte besser sein, wenn der neue trendige Schmuck aus dem Drucker stammt? Doch welche Vorteile hat solch ein Material aus dem 3D Drucker nun? Da es sich nicht um irgendein Material, sondern um hochwertiges Silber handelt, ist es besonders hitzebeständig. Das sorgt dafür, dass Temperaturen bis weit über 800 Grad dem Material nichts ausmachen können. Wenn ein Schmuck auf diese Weise produziert werden möchte, dann dauert das zwar auch ein paar Tage, aber dann kann die Schmuckträgerin oder Träger mit ruhigem Gewissen sagen, etwas für die Umwelt getan zu haben.

Auch der Modellbau sollte sich hierbei angesprochen fühlen

Denn abgesehen von dieser Eigenschaft, ist das Material unvergänglich, kann also noch weiter vererbt werden. Im Übrigen ist diese Art der Schmuckherstellung nicht nur etwas für modebewusste Trendsetter. Auch die Industrie und vor allem Designer können von dieser Methode des Druckens profitieren. Wenn es dann auch noch ganz genau werden soll, sollte sich auch der Modellbau angesprochen fühlen. Sollte noch keine klare Vorstellung von einem bestimmten Schmuckmodell vorliegen, so ist das auch kein Problem. Die meisten Hersteller bieten kostenlose Vorlagen an, welche sich dann zu einem günstigen Preis realisieren lassen. Auch ist Schmuck aus dem Drucker absolut wasserfest. Eines der Hauptgründe, weshalb Schmuck aus dem Drucker entstehen sollte, ist, der Preis. Denn nirgendwo sonst ist es möglich, so schnell und vor allem günstig Schmuck herzustellen, wie aus einem 3D Drucker. Natürlich gibt es abgesehen vom Silber, auch noch andere Materialien, welche ebenso schön anzusehen sind. Gerade Metall, aber auch Kunststoff ist eine Variante, welche sehr häufig bei Modeschmuck zum Einsatz kommt und auch mit einem 3D Drucker ermöglicht werden kann.